Um der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu begegnen, sind unsere Gottesdienste derzeit ausgesetzt.
Dennoch können wir in dieser Zeit Gemeinde sein und Gemeinde bleiben.
Was ist möglich?

  1. Unsere Kirche steht Ihnen für das persönliche Gebet zur Verfügung.
  2. In einer wöchentlichen Videobotschaft bleiben wir Seelsorger mit Ihnen in Kontakt. Sie finden die aktuelle Botschaft auf unserer Homepage (www.pfarrverband-puchheim.de). Die aktuelle Videobotschaft liegt in gedruckter Form auch in der Kirche auf.
  3. Auf Wunsch stehen wir Ihnen als Seelsorger für ein Gespräch zur Verfügung, derzeit bevorzugt am Telefon. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin!
  4. Beten wir am Sonntag-Vormittag zur sonst üblichen Gottesdienstzeit zuhause miteinander und füreinander. So sind wir "simultan" verbunden – über die räumliche Trennung hinweg. Wir läuten dazu unsere Glocken!
  5. Derzeit überlegen wir noch, was an praktischen Hilfen von unserer Seite angeboten werden kann, wenn die Krise fortschreitet (z. B. Einkäufe für alte und erkrankte Menschen). Wenn Sie dabei mithelfen wollen, melden Sie sich im Pfarrbüro!