Wenn zwei sich trauen, gemeinsam den Weg durchs Leben zu wagen, ist Gott dabei!
In der kirchlichen Trauung versprechen sich die Paare im Vertrauen auf Gottes Begleitung Liebe und Treue für ein ganzes Leben sowie die Bereitschaft, das empfangene Leben an Kinder weiter zu schenken. Ihr Bund ist Zeichen und Erfahrungsort ("Sakrament") für Gottes Liebe und Treue zu uns Menschen und steht unter seinem besonderen Segen.

Anmeldung einer Trauung und Vorbereitungsgespräch
Katholiken sind eingeladen, sich das Ja-Wort in der Kirche zu geben, der sie angehören.
Bitte melden Sie den Wunsch nach einer kirchlichen Trauung frühzeitig (mindestens ein halbes Jahr im Voraus) im Pfarrbüro an, damit ein passender Termin gefunden werden kann.
Konfessionsverschiedene Paare können katholisch oder ökumenisch (unter dem Beisein des Geistlichen einer anderen Kirche) getraut werden.
Möglich ist auch die kirchliche Trauung eines Paares, bei dem nur einer der Partner getauft ist.

Zur Vorbereitung auf die Trauung ist ein Gespräch mit einem Seelsorger erforderlich, bei dem auch die erforderlichen Papiere ("Ehevorbereitungsprotokoll") erstell werden. Benötigt werden dafür aktuell ausgestellte Taufscheine (erhältlich beim jeweiligen Taufpfarramt).

Trauungen
finden in der Regel an Samstagen in beiden Pfarrkirchen oder in Kirchen der näheren Umgebung statt.
Sie können im Rahmen einer Eucharistiefeier oder als Wortgottesdienst (ohne ein eucharistisches Mahl) gefeiert werden.

Ehevorbereitungsseminare
Paare, die sich für die Vorbereitung auf die Trauung mehr Zeit nehmen möchten, sind zu den Ehevorbereitungstagen- und -wochenenden der Erzdiözese eingeladen. Bitte beachten Sie die Broschüren an den Schriftenständen der Kirchen oder im Internet unter: www.ehevorbereitung-muenchen.de.

Einmal pro Jahr (üblicherweise im Februar oder März) findet für Paare, die in Puchheim heiraten, ein eigenes Ehevorbereitungswochenende (Freitag Abend + Samstag) statt. Den jeweiligen Termin können Sie im Pfarrbüro erfragen.